Stärkung der Industrial Services:
SPIE unterzeichnet Vereinbarung zum Erwerb von ROBUR

Ratingen, 28. November 2023 – SPIE, der unabhängige europäische Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, verkündet die Vereinbarung zum Erwerb von ROBUR – einem führenden Unternehmen für Industrieservices.

„Wir freuen uns sehr, das Signing für ROBUR zu verkünden. Mit ROBUR stärken wir signifikant unser Leistungsspektrum im Bereich der Industrieservices. Das ist ein wichtiger strategischer Schritt, um unsere Multitechnik-Kompetenz weiter auszubauen“, sagt Markus Holzke, Geschäftsführer/CEO von SPIE Deutschland & Zentraleuropa.

ROBUR ist ein führendes Industrieservice-Unternehmen mit Sitz in München. Das Unternehmen wurde 2015 mit dem Anspruch gegründet, Industrieservices neu zu definieren und sich als Partner für die digitale Transformation und den ökologischen Wandel auszurichten. Seitdem ist ROBUR stark gewachsen – für 2023 wird ein Umsatz von 380 Millionen Euro erwartet. Das Unternehmen beschäftigt rund 2600 Mitarbeitende.

Komplementäre Ergänzung der Industrieservices, insbesondere im Bereich Windenergie

ROBUR bietet ein breites Leistungsspektrum im Bereich der Industrieservices entlang des Lebenszyklus von Industrieanlagen. Besonders im Wind-Geschäft sieht SPIE einen starken Treiber für die weitere Zukunft: Windkraft ist der wichtigste erneuerbare Energieträger in Deutschland und für ROBUR einer der Schlüsselmärkte. „ROBUR ist hervorragend positioniert, um von den wachsenden Onshore- und Offshore-Kapazitäten zu profitieren. Das gilt für den Kernmarkt Deutschland sowie Südeuropa und für das Offshore-Geschäft in Nord-, Mittel- und Südamerika“, erklärt Markus Holzke.

Dritte Plattform-Akquisition stärkt umfassende Multitechnik-Kompetenz

ROBUR wird für SPIE Deutschland & Zentraleuropa die dritte Plattform-Akquisition (die erste Plattform-Akquisition war 2013 HOCHTIEF Service Solutions, die zweite 2016/17 SAG) und ist damit ein wichtiger strategischer Schritt im Wachstumskurs von SPIE. „Innerhalb von zehn Jahren haben wir SPIE Deutschland & Zentraleuropa zum führenden Multitechnik-Dienstleister für Gebäudeanlagen und Infrastrukturen aufgebaut. Wir sind Marktführer im technischen Facility Management, wir sind führender Dienstleister im Energieinfrastrukturmarkt, wir haben eine starke Position in der Gebäude-, Verkehrs- und Automatisierungstechnik sowie im Bereich der Informations- und Kommunikationsservices. Mit ROBUR werden wir nun auch deutlich sichtbar in den Industrieservices“, skizziert Markus Holzke, Geschäftsführer/CEO von SPIE Deutschland & Zentraleuropa den Wachstumskurs von SPIE Deutschland & Zentraleuropa und sagt weiter: „Unsere Wachstumsambition geht weiter. Wir wollen unsere Marktposition weiter ausbauen. Es ist unser Anspruch, für unsere Kunden der Partner der Wahl für technische Dienstleistungen zu sein, wenn es um eine klimafreundliche und digitale Zukunft geht.“

Gemeinsame Zukunft mit bestehendem Führungsteam

Nach Abschluss der Transaktion soll ROBUR als Geschäftsbereich Industrial Services von SPIE Deutschland & Zentraleuropa geführt und auch zukünftig weiterhin von Jan-Jörg Müller-Seiler und seinem erfahrenen Management-Team geleitet werden. Jan-Jörg Müller-Seiler wird damit auch Mitglied der Geschäftsleitung von SPIE Deutschland & Zentraleuropa.

„Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft. Die Kultur von ROBUR ist von Partnerschaftlichkeit geprägt. In den Gesprächen mit SPIE hat sich diese in Form von Offenheit, Ehrlichkeit sowie in der Begeisterung für Technik und innovative Lösungen widergespiegelt. Gemeinsam wollen wir das Geschäft weiter ausbauen und zukunftsorientiert weiterwachsen. Wir sind überzeugt: ROBUR und SPIE – das passt!“, freut sich Jan-Jörg Müller-Seiler, Managing Partner und CEO von ROBUR auf die gemeinsame Zukunft.

Markus Holzke fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, bald ganz offiziell 2600 neue Kolleginnen und Kollegen bei SPIE zu begrüßen, die eine herausragende Kompetenz im Bereich der Industrieservices einbringen. Es ist uns eine große Freude, mit Jan-Jörg Müller-Seiler einen erfahrenen Manager im Kreis der Geschäftsleitung zu wissen, der nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion das Geschäft von ROBUR erfolgreich weiterführen und stärken wird.“

Daniel Beringer, Founder und Managing Partner der ROBUR erklärt: „Florian Kopp, Jens Cremer und ich haben ROBUR 2015 gegründet, weil wir den Industrieservice in Deutschland, Europa und der Welt im Interesse der digitalen und ökologischen Transformation neu definieren wollten. Wir haben ROBUR in den vergangenen Jahren zu einem starken Unternehmen aufgebaut, das einen wichtigen Beitrag zu einer digitalen und umweltfreundlichen Zukunft leistet. Wir danken allen, die mit uns diese Vision in die Tat umgesetzt und mit uns ein führendes und starkes Unternehmen geformt haben. Wir freuen uns, dass die Erfolgsgeschichte von ROBUR nun unter der Marke SPIE weitergeführt wird.“

Abschluss der Transaktion im Februar 2024 erwartet

Der endgültige Abschluss der Transaktion wird voraussichtlich im Februar 2024 erfolgen und steht lediglich unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden.

Über SPIE Deutschland & Zentraleuropa

Als Tochtergesellschaft der SPIE Gruppe ist SPIE Deutschland & Zentraleuropa der führende Multitechnik-Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Mit unserer umfassenden Expertise und Begeisterung für technische Dienstleistungen setzen wir uns gemeinsam mit unseren Kunden für eine klimafreundliche und digitale Zukunft ein.

Unser vielfältiges Leistungsportfolio umfasst Lösungen für Gebäude und Anlagen (Technisches Facility Management, Energieeffizienz-Lösungen, Industrie Services, elektrische Energietechnik, technische Gebäudeausrüstung, Automatisierungstechnik und elektrische Gebäudetechnik), Lösungen für Energieinfrastrukturen (Netzausbau, Verteilnetze, Planungen von Energieleistungen, Asset Management und Smart Grid Services), Lösungen für Kommunikation und Sicherheit (IT Solutions, Communications & Collaboration Solutions und Security Technology Solutions) und Lösungen für die Mobilität (Verkehrsinfrastruktur, Elektromobilität und Bahninfrastruktur).
Mit mehr als 18 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist SPIE Deutschland & Zentraleuropa an 250 Standorten präsent.

Die SPIE Gruppe ist unabhängiger europäischer Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation. Mit über 48 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer starken lokalen Präsenz erwirtschaftete SPIE im Jahr 2022 einen konsolidierten Umsatz von 8,1 Milliarden Euro und ein konsolidiertes EBITA von 511 Millionen Euro.

Pressekontakte

SPIE
Pascal Omnès
Leiter Kommunikation der SPIE Gruppe
Tel. + 33 (0)1 34 41 81 11
pascal.omnes@spie.com

SPIE Deutschland & Zentraleuropa

Dr. Constanze Blattmann
Leiterin Kommunikation
Tel. +49 (0) 2102 3708 650
constanze.blattmann@spie.com

Dr. Stephanie Niehoff
Pressesprecherin
Tel. +49 (0) 30209692671
stephanie.niehoff@spie.com

Becker Gebäude + Umwelttechnik schließt sich der VIVENTEC-Gruppe an

Die Becker GmbH Gebäude + Umwelttechnik wird Teil der VIVENTEC-Gruppe – eine Partnerschaft für eine nachhaltige Zukunft in der Gebäudetechnik.

München, September 2023 – Die Becker GmbH Gebäude + Umwelttechnik, ein renommiertes Unternehmen der technischen Gebäudeausrüstung, ist Teil der VIVENTEC-Gruppe geworden und damit die jüngste Ergänzung der aus derzeit 9 Partnern bestehenden Unternehmensgruppe. Diese Partnerschaft markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung einer ökologischen Transformation des deutschen Immobilien- und Gebäudetechniksektors.

Die Becker GmbH hat sich der VIVENTEC-Gruppe angeschlossen, um ihre lang­jährige Expertise in der technischen Gebäudea­usrüstung in eine Partnerschaft einzubringen, die auf Nach­haltigkeit und Innovation setzt. Mit über 100 Jahren Erfahrung im Planen, Bauen und Betreuen gebäude­technischer Anlagen für verschiedenste Kunden und Gebäude­typen ist Becker ein Traditions­betrieb mit hervor­ragender Reputation. Die VIVENTEC-Gruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, als eines der führenden Dienst­leistungs­unter­nehmen für Gebäude­technik in Deutschland den strukturellen Wandel der Branche aktiv zu begleiten, die Unternehmen der Gruppe bei den tech­nischen, recht­lichen und per-sonel­len Heraus­forderungen zu unterstützen, um die weitere Öko­logi­sierung zum Wohl nach­folgender Generationen vor­anzutreiben. Die Unterstützung im strategischen Einkauf, in der Gewinnung von Personal oder in der Digitalisierung durch die VIVENTEC-Gruppe entlastet die Geschäfts­führungen der Partner­unternehmen, sodass diese sich verstärkt auf die Pflege von Kunden­beziehungen und die Betriebs­führung konzentrieren können.

Viventec

”Die zunehmende technische und normative Komplexität sowie wachsende Kunden­erwartungen stellen immer höhere Anforderungen an ausführende Betriebe. Gemeinsam in der Gruppe sind wir besser gerüstet, um diesen Heraus­forderungen zu begegnen. Durch die starke Gemeinschaft sind wir bestens auf­gestellt, die Zukunft unserer Branche mitzu­gestalten und unseren Kunden einen noch besseren Service zu bieten“, so Uwe Knöchel, Geschäfts­führer Becker Gebäude + Umwelttechnik.

Eckhard Voegt, geschäftsführender Gesellschafter von VIVENTEC: „Die Becker Gebäude + Umwelttechnik ist ein bedeutender Zugewinn für die VIVENTEC-Gruppe. Ihre Expertise und Erfahrung werden uns dabei helfen, unsere Mission erfolgreich umzusetzen.“

Über Becker Gebäude + Umwelttechnik:

Die Becker GmbH Gebäude + Umwelttechnik ist ein führendes Unternehmen im Bereich Sanitär, Heizung und Klima mit einer mehr als 100-jährigen Tradition. Becker bietet mit seinem über 30 Mitarbeitern maßgeschneiderte Lösungen für eine breite Palette von Gebäudetypen von Wohnbauten, Industriebauten, Sportbauten, Gesundheitsbauten über Senioreneinrichtungen hin zu historischen Bauten. Becker ist deutschlandweit tätig und einer der Marktführer in der Metropolregion Leipzig.

Über VIVENTEC:

Als eines der führenden Dienstleistungsunternehmen für Gebäudetechnik in Deutschland begleitet die VIVENTEC-Gruppe aktiv den strukturellen Wandel der Branche. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Unternehmensgruppe sind insbesondere Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär-, Kälte- und Klimatechnik. Der langfristig ausgelegte Wachstumskurs von VIVENTEC erfolgt sowohl organisch als auch durch Aufnahme neuer Partner. Die VIVENTEC-Gruppe besteht aktuell aus 9 Partnerunternehmen.

Über GREENPEAK Partners:

GREENPEAK Partners ist ein Company Builder mit nachweislicher Erfolgsbilanz und umfassender Expertise in der Gründung, Entwicklung und Expansion von Branchenführern. Bei der Umsetzung seiner Buy & Build-Strategien zielt GREENPEAK darauf ab, Branchenführer durch starke Partnerschaften, ESG-Werte und übereinstimmende nachhaltige Interessen zu entwickeln. Bis heute hat das GREENPEAK Partners Team mehr als zehn Plattformen mit einem Jahresumsatz von über 1 Milliarde Euro aufgebaut.

Kontakt

Uwe Knöchel, Becker Gebäude- und Umwelttechnik
uwe.knoechel@becker-bws.de 
www.becker-bws.de

Eckhard Voegt, VIVENTEC
e.voegt@viventec.com 
www.viventec.com

natureOffice wird Teil der CERTANIA Gruppe

natureOffice schließt sich der CERTANIA Gruppe an: Eine Union für ökologische Nachhaltigkeit

München, September 2023 – natureOffice, ein etabliertes Nachhaltigkeitsunternehmen mit Fokus auf Ökobilanzierung, Nachhaltigkeitsberatung und CO2-Ausgleich, schließt sich der CERTANIA Gruppe an – einer schnell wachsenden Unternehmensgruppe im Bereich Testen, Inspizieren, Zertifizieren und Forschen, die sich für Gesundheit und Nachhaltigkeit einsetzt.

Seit 2007 steht natureOffice an der Spitze der Nachhaltigkeitsbewegung und unterstützt Unternehmen dabei, umweltfreundliche Praktiken anzuwenden, ihren CO2-Fußabdruck zu ermitteln und zu reduzieren und Klimaschutz zu betreiben. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Dienstleistungsportfolio an, darunter CO2-Fußabdruckberechnungen, fachkundige Nachhaltigkeitsberatung sowie wirkungsvolle CO2-Ausgleichsservices mit einem dedizierten Klimaschutzprojekt „PROJECT TOGO“.

„natureOffice Projekt Togo: Eine von drei Baumschulen in Togo, in denen jedes Jahr über 100.000 Baumsetzlinge herangezogen werden“

Durch den Zugang zum CERTANIA-Netzwerk ergeben sich für natureOffice starke Synergien im Marktangang. So kann natureOffice seine Expertise, digitalen Produkte und Ressourcen mit anderen CERTANIA-Partnern zusammenschließen. natureOffice zielt darauf ab, seine Lösungen einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen, indem es das strategische Netzwerk der CERTANIA-Partner nutzt. Die Partnerschaft eröffnet neue Horizonte für beschleunigtes Wachstum und verstärkt den positiven Einfluss auf die Umwelt. Das vielfältige Portfolio der CERTANIA Gruppe an umwelt- und sozialbewussten Partnern passt herausragend zu natureOffice’s Vision, eine nachhaltigere Gesellschaft zu schaffen.

CERTANIA schafft ein Wachstums-Ökosystem für führende mittelständische Unternehmen, die unter dem Dach einer Unternehmensgruppe Partner werden. Die CERTANIA-Partnerunternehmen agieren mit einem hohen Maß an unternehmerischer Freiheit, treffen so schnelle Entscheidungen und pflegen persönliche, vertrauensvolle Kundenbeziehungen.

Andreas Weckwert, Gründer von natureOffice, über den strategischen Schritt: „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der CERTANIA Gruppe den Weg in eine grünere und nachhaltigere Zukunft zu gehen. natureOffice war schon immer von der Vision getrieben, Bewusstsein für den Klimaschutz zu fördern und Unternehmen mit Handlungsmöglichkeiten auszustatten. Durch die Partnerschaft mit CERTANIA können wir nun unser Engagement verstärken und noch größeren Einfluss auf Umweltschutz und Reduzierung des CO2-Ausstoßes nehmen.“

Moritz Gruber, Geschäftsführer von CERTANIA: „Das Engagement von natureOffice für Nachhaltigkeit deckt sich nahtlos mit unseren Grundwerten bei CERTANIA. In beiden Organisationen sind wir bestrebt, positive Veränderungen voranzutreiben und einen spürbaren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Wir freuen uns, natureOffice in unserer Gruppe begrüßen zu dürfen.“

Über natureOffice:

natureOffice ist ein bahnbrechendes, auf Nachhaltigkeit fokussiertes Unternehmen, das andere Unternehmen befähigt, umweltbewusste Entscheidungen auf der Grundlage wissenschaftlicher Ergebnisse zu treffen. Mit einer breiten Palette von digitalen Dienstleistungen und Produkten ermöglicht natureOffice seinen Kunden, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und einen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.
Für mehr Informationen besuchen Sie die Webseite www.natureoffice.com

Über CERTANIA:

Unter dem Dach der CERTANIA Holding GmbH entsteht eine Unternehmensgruppe im Bereich Testen, Inspizieren, Zertifizieren und Forschen. Diese Gruppe bietet mittelständischen Partnern eine nachhaltige Heimat für ihr Lebenswerk. CERTANIA ermöglicht es Unternehmern und Inhabern, ihr Unternehmen mit Gleichgesinnten weiterzuentwickeln und dabei ihre unternehmerischen Wurzeln, ihre Unternehmenskultur, ihre Marke und ihre Werte zu erhalten. CERTANIA ist Teil von GREENPEAK Partners.
Für mehr Informationen besuchen Sie die Webseite www.certania.de

Über GREENPEAK:

GREENPEAK Partners ist ein Company Builder mit nachweislicher Erfolgsbilanz und umfassender Expertise in der Gründung, Entwicklung und Expansion von Branchenführern. Bei der Umsetzung seiner Buy & Build-Strategien zielt GREENPEAK darauf ab, Branchenführer durch starke Partnerschaften, ESG-Werte und übereinstimmende nachhaltige Interessen zu entwickeln. Bis heute hat das GREENPEAK Partners Team mehr als zehn Plattformen mit einem Jahresumsatz von über 1 Milliarde Euro aufgebaut.
Für weitere Informationen besuchen Sie www.greenpeak-partners.com oder folgen Sie uns auf Linkedin.

CERTANIA gibt Wachstumskapitalerhöhung von Summit Partners bekannt

München, Deutschland (28. August 2023) – Die CERTANIA Holding GmbH („CERTANIA“ oder „das Unternehmen“), ein Anbieter von Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsdienstleistungen (PIZ), der sich auf die Bewältigung globaler Herausforderungen in den Bereichen Gesundheit und Nachhaltigkeit konzentriert, gab heute eine Wachstumsinvestition von Summit Partners bekannt.

Die Finanzierung wird dazu verwendet, die Akquisitionsstrategie von CERTANIA weiter zu unterstützen und das Unternehmen als führenden PIZ-Anbieter in Europa und darüber hinaus zu positionieren. Der Gründungsinvestor GREENPEAK Partners wird weiterhin einen bedeutenden Anteil an dem Unternehmen halten. Die finanziellen Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Certania

CERTANIA wurde 2020 gegründet und hat seinen Sitz in München. Das Unternehmen vereint führende Unternehmen in seinem Bereich zu einem neuen unabhängigen Marktteilnehmer mit globaler Präsenz, der Kunden in der gesamten Kette der PIZ-Dienstleistungen bedient. Von Anfang an hat sich das Unternehmen auf zwei wichtige Marktsegmente konzentriert: Gesundheit und Nachhaltigkeit, wobei das Wohlbefinden der Menschen und eine funktionierende Umwelt im Mittelpunkt seiner Mission stehen. Unter dem Dach von CERTANIA profitieren die Partnerunternehmen von einer gemeinsamen Betriebsinfrastruktur und einem verbesserten Kundenvertrauen, das kleineren Betreibern sonst verwehrt bliebe – und das alles unter Beibehaltung ihrer eigenen Identität und ihres unternehmerischen Elans.

“Diese Investition ist ein Beweis für unser Engagement, positive Veränderungen in der PIZ-Landschaft voranzutreiben“, so Karsten Xander und Moritz Gruber, Co-CEOs von CERTANIA . „Wir sind davon überzeugt, dass wir durch die Förderung der Zusammenarbeit zwischen unabhängigen Experten und die Konzentration auf Nachhaltigkeit und Gesundheitsbewusstsein einen sichtbaren Mehrwert für unsere Partner, Kunden und die Allgemeinheit schaffen können. Das Engagement von Summit Partners wird unsere globale Entwicklung voranbringen. Wir freuen uns darauf, von ihrer umfassenden Erfahrung auf dem PIZ-Markt zu profitieren und die gut etablierte und vertrauensvolle Beziehung zu GREENPEAK Partners als Spezialisten für den Aufbau von Unternehmen aufrechtzuerhalten.“

Heute umfasst CERTANIA sechzehn Partnerunternehmen und beschäftigt mehr als 1.000 Fachleute auf der ganzen Welt. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Portfolio an Dienstleistungen an, darunter Fachwissen in den Bereichen Lebensmittel-, Umwelt- und Industrieprüfungen, CRO-Dienstleistungen, ESG-Analytik und Beratung sowie eine breite Palette an Zertifizierungs- und Qualitätskontrolldiensten, alles mit dem Ziel, Kunden dabei zu helfen, die Sicherheit und Qualität ihrer Produkte und Prozesse zu gewährleisten.

„CERTANIA hat in nur drei Jahren seit der Gründung des Unternehmens eine beeindruckende Größe erreicht, und wir glauben, dass die Plattform eine einzigartige Gelegenheit für unabhängige PIZ-Anbieter bietet, die ihre Reichweite und ihren Einfluss ausweiten wollen“, sagte Johannes Grefe, Managing Director bei Summit Partners, der dem CERTANIA-Verwaltungsrat beitreten wird. „Wir sind begeistert, mit diesem visionären Team zusammenzuarbeiten und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Co-CEOs Karsten und Moritz und Daniel Beringer von GREENPEAK, um auf der beeindruckenden Dynamik von CERTANIA aufzubauen und das weitere organische und akquisitorische Wachstum zu unterstützen.“

„Wir sind begeistert und fühlen uns geehrt, Summit Partners an unserer Seite zu haben“, fügte Daniel Beringer, Founding Partner bei GREANPEAK Partners, hinzu. „Gemeinsam werden wir uns weiterhin darauf konzentrieren, unseren Planeten nachhaltiger und gesünder zu machen, indem wir die geografische Reichweite von CERTANIA ausweiten und das Dienstleistungsangebot für unsere Kunden erweitern.“

Die Transaktion muss noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2023 abgeschlossen.

Über CERTANIA:

Unter dem Dach der CERTANIA Holding GmbH entsteht ein neuer globaler Marktteilnehmer im Bereich Prüfung, Inspektion & Zertifizierung sowie wissenschaftliche, Labor- und Compliance-Dienstleistungen. Diese Gruppe bietet mittelständischen Partnern eine nachhaltige Heimat für ihr Lebenswerk. CERTANIA ermöglicht es Unternehmern und Inhabern, ihr Unternehmen mit Gleichgesinnten weiterzuentwickeln und dabei ihre unternehmerischen Wurzeln, ihre Unternehmenskultur, ihre Marke und ihre Werte zu erhalten.
Für mehr Informationen besuchen Sie die Webseite www.certania.de

Über GREENPEAK:

GREENPEAK Partners ist ein Unternehmensentwickler mit nachgewiesener Erfolgsbilanz und umfassender Expertise bei der Gründung, Entwicklung und Expansion von Branchenführern. Bei der Umsetzung seiner Buy & Build-Strategien zielt GREENPEAK darauf ab, Branchenführer durch starke Partnerschaften, ESG-Werte und abgestimmte nachhaltige Interessen zu entwickeln.

Bis heute hat das Team von GREENPEAK Partners über 10 Plattformen mit einem Jahresumsatz von über 1 Milliarde Euro aufgebaut. Für weitere Informationen besuchen Sie www.greenpeak-partners.com oder folgen Sie uns auf Linkedin.

Über Summit Partners:

Summit Partners wurde 1984 gegründet und ist eine weltweit tätige alternative Investmentgesellschaft, die derzeit mehr als 37 Milliarden US-Dollar an Kapital verwaltet, das in Wachstumsaktien, festverzinsliche Wertpapiere und öffentliches Beteiligungskapital fließt. Summit investiert in allen Wachstumssektoren der Wirtschaft und hat in mehr als 550 Unternehmen in den Bereichen Technologie, Gesundheitswesen und anderen Wachstumsbranchen investiert. Summit unterhält Büros in Nordamerika und Europa und investiert in Unternehmen auf der ganzen Welt. Für mehr Informationen besuchen Sie die Webseite www.summitpartners.com

Wir feiern eine erfolgreiche erste Jahreshälfte!

Wir haben die Jahresmitte erreicht und können Ihnen einige spannende Neuigkeiten mitteilen. Die ersten sechs Monate des Jahres 2023 waren geprägt durch Wachstums und Erfolge für unser Team bei GREENPEAK Partners. Wir konnten das Vertrauen von 18 neuen Unternehmen für unsere sechs Unternehmensgruppen gewinnen, unser Team ist sowohl zahlenmäßig als auch fachlich gewachsen, und wir haben den Fonds III gestartet. Wir freuen uns auf die zweite Hälfte!

Marcus Reinecker ergänzt das Führungsteam von VIVENTEC

München, Juni 2023 VIVENTEC freut sich darüber, dass Marcus Reinecker im Mai 2023 als kaufmännischer Geschäftsführer dem Führungsteam beigetreten ist. Mit seiner umfangreichen Erfahrung und seinem Fachwissen wird Marcus Reinecker eine entscheidende Rolle dabei spielen, das starke Wachstum der Unternehmensgruppe zu unterstützen.

Herr Reinecker weist eine beeindruckende Erfolgsbilanz in der Finanzindustrie sowie in verschiedenen anderen Dienstleistungsunternehmen auf. Vor seinem Eintritt bei VIVENTEC hat er in verschiedenen Buy-and-Build Unternehmungsgruppen nachhaltiges Wachstum sichergestellt.

„Mein Ziel ist es, das starke Wachstum von VIVENTEC aus finanzieller und administrativer Perspektive zu stärken und fortzuführen“, sagte Marcus Reinecker. „Als besonderes Privileg empfinde ich es, damit auch die Energiewende in Deutschland aktiv mitzugestalten.“

Das Engagement von Marcus Reinecker wird die Führungsmannschaft von VIVENTEC stärken und das Unternehmen in eine neue Phase des Wachstums führen. „Mit seinem Geschäftssinn und seiner Leidenschaft für den Aufbau von Unternehmensgruppen ist er eine Bereicherung für das Team und wird dabei helfen, die Ziele und Visionen von VIVENTEC zu verwirklichen“ so Eckhard Voegt, geschäftsführender Gesellschafter bei VIVENTEC.

Über VIVENTEC:

Als eines der führenden Dienstleistungsunternehmen für Gebäudetechnik in Deutschland begleitet VIVENTEC aktiv den strukturellen Wandel der Branche, bietet seinen Kunden maßgeschneiderte, energie- und kosteneffiziente Lösungen an und treibt die weitere Ökologisierung zum Wohl nachfolgender Generationen voran. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Unternehmensgruppe sind insbesondere Heizung, Lüftung, Sanitär, Kälte- und Klimatechnik sowie Elektrotechnik, Sicherheitstechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungs-Technik. Der langfristig ausgelegte Wachstumskurs von VIVENTEC erfolgt sowohl organisch als auch durch Aufnahme neuer Partner. VIVENTEC besteht aktuell aus 9 Partnerunternehmen.

 

Über GREENPEAK Partners:

GREENPEAK Partners ist ein Company Builder mit nachweislicher Erfolgsbilanz und umfassender Expertise in der Gründung, Entwicklung und Expansion von Branchenführern auf dem deutschen, österreichischen und schweizerischen Markt. Bei der Umsetzung seiner Buy & Build-Strategien zielt GREENPEAK darauf ab, Branchenführer durch starke Partnerschaften, ESG-Werte und übereinstimmende nachhaltige Interessen zu entwickeln.

Bis heute hat das GREENPEAK Partners Team 7 Plattformen mit einem Jahresumsatz von über 500 Millionen Euro aufgebaut.

Freelancer Recruiting & Personalmarketing (m/w/d)

Wir schaffen Partnerwelten

GREENPEAK Partners ist eine unternehmerisch geprägte dynamisch agierende und wachsende Beteiligungsgesellschaft im europäischen Small- und Mid-cap Markt. Unser Erfolgsrezept basiert auf einem partnerschaftlichen Buy & Build Konzept. Unsere erste Plattform ROBUR Group ist in den letzten Jahren bereits erfolgreich auf mehr als 25 Unternehmen mit zusammen mehr als 300 Mio. € Umsatz gewachsen. Zusätzlich haben wir mit Certania, Academia, Viventec, Epiona und Paratus erfolgreich weitere stark wachsende Plattformen aufgebaut. Auch in Zukunft werden wir unser Wachstum durch Zukäufe und die Erweiterung um neue Plattformkonzepte kontinuierlich steigern.
Wir engagieren uns stark für eine nachhaltige Zukunft. Die Vision, umweltfreundliche Unternehmen in nachhaltigen Märkten aufzubauen, wird von der gesamten Organisation geteilt und in jeden Aspekt unserer Arbeit integriert. Wir sind davon überzeugt, dass wahrer wirtschaftlicher Erfolg nur mit Respekt vor der Umwelt, den sozialen Gegebenheiten in den Unternehmen und unter Einhaltung hoher Governance-Standards erreicht werden kann.
Um das schnelle Wachstum unserer Plattformen zu ermöglichen, benötigen wir neben attraktiven Arbeitgebermarken ein leistungsstarkes Recruiting. Daher suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen:
Freelancer (12-16 Std/Woche) Recruiting & Personalmarketing (m/w/d)
Was wir bieten:
Was Dich erwartet:
Was Du mitbringst:

Wir freuen uns auf Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe deines frühestmöglichen Eintrittstermins.

Unsere zwei Minuten Bewerbung

Kontakt

Neue GREENPEAK-Büros in London und München

Nicht nur unser Team und unser Portfolio entwickeln sich ständig weiter, sondern wir haben auch unsere geografische Präsenz erweitert. Ab dem 1. Juni haben wir ein Büro in London bei TOG Workspaces in der Wimpole Street/Marylebone angemietet. Wir freuen uns darauf, unsere Finanzgeschäftspartner dort persönlich zu treffen.

Als nächstes werden wir am 1. August unseren zweiten Standort in der Münchener Innenstadt eröffnen, der uns den nötigen Raum für die Expansion unserer bestehenden und neuen Partnerunternehmen bietet und gleichzeitig eine enge Zusammenarbeit mit dem GREENPEAK-Investmentteam ermöglicht.

Wir freuen uns auf alles, was noch vor uns liegt!

MHP Hotel AG mit starkem Schlussquartal: Umsatzprognose 2022 übertroffen, adjustiertes EBITDA im oberen Bereich der Prognose

  • Kumulierter Umsatz des unabhängigen Hotelbetreibers übertrifft mit rund 105 Mio. Euro die Prognose von 100 Mio. Euro
  • Adjustiertes EBITDA nach vorläufigen Berechnungen mit rund 6 Mio. Euro im oberen Bereich der Prognose (2 bis 7 Mio. Euro)
  • Steigende Auslastung der Hotels setzte sich im vierten Quartal trotz höherer Zimmerraten fort
  • Sachkapitalerhöhung planmäßig abgeschlossen

Die im Qualitätssegment m:access der Börse München notierte MHP Hotel AG (ISIN: DE000A3E5C24) hat ihre Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2022 übertroffen. Nach den heute vorliegenden vorläufigen Berechnungen erreichte der unabhängige Betreiber von Luxus- und Premiumhotels Konzernerlöse von rund 105 Mio. Euro, die damit über der Prognose von 100 Mio. Euro lagen. Das vorläufige operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 2022 bewegt sich mit rund 4 Mio. Euro im Rahmen der im April 2022 kommunizierten Prognose von 2 bis 7 Mio. Euro. Bereinigt um Sondereffekte aus Aufwendungen für coronabegründete Mitarbeiter- und Management-Boni sowie der Ausgabe von Mitarbeiteraktien an alle Beschäftigten, die in der April-Prognose nicht inbegriffen waren, liegt das adjustierte EBITDA nach vorläufigen Berechnungen mit rund 6 Mio. Euro im oberen Bereich der Prognose.

Im vierten Quartal 2022 setzte sich in den von MHP betriebenen Hotels die deutliche Erholung der Nachfrage, die im zweiten Quartal nach dem Ende der Corona-Restriktionen eingesetzt hatte, fort. Die in der Branche wichtigen Performance-Kennzahlen „durchschnittlicher Zimmerpreis“ und „Umsatz pro verfügbarem Zimmer“ (RevPar) bewegen sich bereits seit Mai 2022, bezogen auf das vor der Pandemie vorhandene Hotelportfolio, durchgehend über den Vor-Corona-Werten. Im vierten Quartal zahlten Hotelgäste für ein Zimmer im Durchschnitt 202 Euro nach 166 Euro im entsprechenden Vorjahresquartal. Der Umsatz pro verfügbarem Zimmer belief sich auf 139 Euro nach 69 Euro im Vorjahreszeitraum. Die Belegungsquote der MHP-Hotels stieg im Schussquartal 2022 auf 69 % nach 42 % im vierten Quartal 2021 (alle Angaben ohne Joint-Venture in Basel).

Für das erste Quartal 2023 zeichnet sich ein RevPar (Umsatz pro verfügbarem Zimmer) des Portfolios auf Höhe des Vor-Corona-Niveaus ab. MHP lag im letzten Vor-Corona AHGZ-Ranking der Top 50 umsatzstärksten Hotels in Deutschland bei den durchschnittlichen Zimmerpreisen auf Rang 1. MHP erwartet die Position des Preisführers zukünftig wieder einnehmen und festigen zu können.

Dr. Jörg Frehse, Vorstandssprecher (CEO):

„Das Jahr 2022, das erste Jahr von MHP als börsennotierte Gesellschaft, ist strategisch und wirtschaftlich sehr erfreulich verlaufen. Mit den Eröffnungen des Autograph Collection, Hotel Luc Berlin, des JW Marriott Frankfurt und des Basel Marriott Hotels haben wir unser Portfolio um Top-Adressen ausgeweitet. Die Zuschläge für den Betrieb des JW Marriott München und des Conrad Hamburg, die wir voraussichtlich beide 2024 eröffnen werden, unterstreichen unser Alleinstellungsmerkmal, Hoteleigentümern Premiummarken internationaler Hotelgesellschaften wie etwa von Marriott und Hilton im Franchise anbieten zu können. In diesem Sinne werden wir auch 2023 unseren Kurs des qualitativen Wachstums fortsetzen.“

Ralf Selke, Finanzvorstand (CFO):

„Trotz deutlich gestiegener Kosten für Energie, Personal und Sachaufwendungen hat MHP die Ergebnisprognose 2022 voll und ganz erfüllt und die bereits angehobene Umsatzerwartung sogar übertroffen. Das spricht zum einen für die Resilienz unseres Geschäftsmodells mit seinem dynamischen Preissystem und schlanken Strukturen. Zum anderen zeigt es die Attraktivität unserer Häuser, die von der Erholung des Hotelmarktes stark profitieren.“

Sachkapitalerhöhung abgeschlossen

Die MHP Hotel AG hat im Dezember 2022 planmäßig eine Sachkapitalerhöhung im Volumen von 3.049.232 neuen Aktien abgeschlossen. Sie diente der Begleichung der Earn-out-Komponente in der Vereinbarung zur Einbringung der Munich Hotel Partners GmbH in die Gesellschaft. Durch die Kapitalerhöhung beträgt das Grundkapital der MHP Hotel AG nun 43.249.232 Euro, eingeteilt in ebenso viele Aktien.

Kontakt

Pressence
Cristina Bastian
Tel: +49 30 859 60 850
Mobil: +49 170 77 9 77 77
kontakt@pressence.net

Über MHP

Die MHP Hotel AG ist eine unabhängige deutsche Hotel-Investment- und Management-Plattform mit Sitz in München. Die im Jahr 2012 gegründete Gruppe entwirft innovative Betreiberkonzepte für Hotels des Premium Segments, die sich im Besitz von namhaften institutionellen Investoren befinden, und ist Franchisenehmer großer Hotelgruppen wie zum Beispiel Marriott International und Hilton. MHP versteht sich als partnerschaftliches Bindeglied zwischen Franchisegebern, Immobilieninvestoren, Hotelgästen und Mitarbeitern. Aktuell gehören die Le Méridien Hotels in Hamburg, Stuttgart, München und Wien, das Sheraton Düsseldorf Airport Hotel, das Hotel Luc, Autograph Collection in Berlin, das JW Marriott Hotel Frankfurt und das Basel Marriott Hotel zum Portfolio. Das JW Marriott Hotel München und das Conrad Hamburg werden voraussichtlich im Jahr 2024 eröffnen.

Im November 2021 startete das MOOONS Vienna als erstes Hotel unter der Eigenmarke MOOONS. Die Aktien der MHP Hotel AG (ISIN: DE000A3E5C24, Symbol: CDZ0) sind im Qualitätssegment m:access der Börse München notiert.
Neben dem Übernachtungsbetrieb realisiert MHP innovative Gastronomiekonzepte, die den jeweiligen Hotels ihre individuelle Note geben und auch am lokalen Markt gut positioniert sind. Für die Sicherung höchster Gäste- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie langfristiger Profitabilität bilden Verlässlichkeit, Individualität und kurze Entscheidungswege auf Basis mittelständischer Strukturen das Fundament.

Hexagon-EAM-Spezialist Spectades B.V. wird Teil der ROBUR

Der Enterprise Asset Management-Spezialist Spectades B.V. (Brielle, Niederlande) wird Teil der ROBUR. Die Gruppe baut damit ihre führende EAM-Marktstellung weiter aus und rundet das Portfolio rund um die digitale und industrielle Transformation im Industrieservice für die führenden Industrie- und Energieunternehmen in Europa weiter aus.

„Wir sind in Europa eines der etabliertesten Teams im gesamten EAM-Markt und ohne Zweifel das Unternehmen mit der meisten Erfahrung und mit den meisten erfolgreichen Implementierungen von HxGN EAM“ erklärt Jan Doorduin, einer der Geschäftsführer und Inhaber der Spectades B.V. „Wir agieren in Europa in einem Markt, der mehr und mehr zusammenwächst, so dass wir in den letzten Jahren auch RODIAS und deren IBM-Maximo-Kompetenz als schätzenswerten Coopetition-Partner kennenlernen konnten. Daraus entstand die Idee der vertieften Zusammenarbeit in einer Unternehmensgruppe.“ führt Mark Jansen, Co-Geschäftsführer für Account Management und Vertrieb der Spectades weiter aus.

v.l.n.r.: Anil Laldjie Ron Wagner Florian Kopp Jan Doorduin Florian Bauer Mark Jansen

„Das Management-Team von Spectades hat sich eine hervorragende Marktposition und Reputation aufgebaut und ist damit für uns ein entscheidender Baustein, um unsere Strategie eines europäischen EAM-Anbieters wahrwerden zu lassen“ sagt Dennis Mausberg, Senior Partner der ROBUR und CEO der Business Unit Industrial Transformation. „Wir freuen uns darauf, mit Spectades den HxGN-EAM-Experten in Europa nun in der Gruppe zu haben und unsere Teams auf dieser Plattform weiter gemeinsam auszubauen“ ergänzt André Panné vom Schwesterunternehmen RODIAS in der ROBUR.

Spectades hat, basierend auf der langjährigen Erfahrung der Unternehmensgründer Jan Doorduin, Ron Wagner, Anil Laldjie und Mark Jansen einen Benchmark in Sachen Qualität und Effizienz in der europäischen EAM Consulting Landschaft gesetzt. Ihre tiefe Fach- und Sachkenntnis, gepaart mit einem hervorragenden Ansatz zur Integration von Near- und Off-Shore Experten, macht sie zu einem Beispiel für zeitgemäße, dezentralisierte IT-Integrationsleistungen.

„Wir wollen der Industrie bei deren Herausforderungen in der Transformation mit unserem Knowhow, unserer Erfahrung und unseren Serviceangeboten ganzheitlich zur Seite stehen. Sei es hinsichtlich klassischer Industrie-Service Leistungen, oder gerade auch bei der Modernisierung, Digitalisierung, und Automatisierung der Anlagen unserer Kunden“ erklärt Jan-Jörg Müller-Seiler, Managing Partner und CEO der ROBUR. „Mit Spectades und dem erfahrenem Management Team haben wir die perfekte Ergänzung für unser Portfolio gefunden und freuen uns, dass sie mit ihrem Team Teil der ROBUR geworden sind, und so die Business Unit Industrial Transformation weiter stärken werden. Schon jetzt machen wir mit der Begleitung der digitalen und industriellen Transformation unserer Kunden über 1/3 des Umsatzes in der ROBUR und wir wollen und werden weiter wachsen“ ergänzt Müller-Seiler.

„ROBUR ist als Industrieservicespezialist laufend bestrebt, die Gruppe von Spezialisten um solche Experten zu erweitern, die unser Angebotsportfolio mit zusätzlichen Leistungen ergänzen. Mit Jan und Mark hatten wir schnell erkannt, dass wir einen gemeinsame Wertebasis und Vorstellung von Zusammenarbeit teilen. Entsprechend konsequent haben wir dann die Grundlagen für eine gemeinsame Zukunft in der ROBUR gelegt.“ erläutert Florian Kopp, Mitgründer und Managing Partner der ROBUR diesen Schritt zur erneuten Erweiterung der Gruppe.

„Wir haben noch viel vor als ROBUR. Mit dem Spectades-Team haben wir einen weiteren Baustein für erfolgreiches internationales Wachstum der Gruppe gelegt und werden so unserem Anspruch als führender Full-Service-Provider für den ökologischen und industriellen Wandel gerecht– herzlich willkommen im Team!“ erklärt Jan-Jörg Müller-Seiler abschließend.